>>> Artikel bei ProntoPro

Hier ein kleiner Ausschnitt davon:

Immer mehr Menschen klagen heutzutage über Stress im Alltag und berufsbedingte Burnoutsymptome. Die Myoreflexbehandlung wirkt Stress entgegen. Kannst du durch deinen Job und dein Erfahrung bestätigen, dass immer mehr Menschen über diese Symptome klagen und aus diesem Grund die Hilfe des Myoreflex-Praktiker aufsuchen?

«Ich bin im Stress!», bekommt man im Alltag oft zu hören. Aber so wirklich wahrnehmen oder in der Intensität einstufen, können die Menschen Stress schlecht. So kommen auch die wenigsten mit der Bitte um Entstressung, als mehr mit Symptomen welche stressbedingt sind. So zum Beispiel Kopf-, Nacken- Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit, Verdauungsbeschwerden, Kieferbeissen, etc.

Am besten ist Stress erfahrbar, wenn er nachlässt. Beim Herunterfahren der muskulären Überspannung und des hormonellen Stress-Levels wird plötzlich erlebbar, in welcher Anspannung man sich kurz davor noch befunden hatte. So geht es allen meinen Myoreflex-Klienten während der Behandlung, speziell bei der Ersten. Aber auch meinen Qigong-Schüler/Innen wird das bereits beim Trainingsstart bewusst, wenn sie stillstehen und die Körperwahrnehmung aufrufen.

Stress wahrzunehmen bedingt, dass wir zur Ruhe kommen, innehalten und uns achtsam wahrnehmen. Diese kann mittels Qigong oder Meditation erlernt und sensibilisiert werden. Je häufiger wir dies trainieren, desto unmittelbarer nehmen wir unsere Zustände gewahr und lernen sie zu regulieren. Mit solchen Methoden schaffen wir den Ausgleich zum hektischen Treiben und lernen uns weniger in unsere persönlichen Stressmuster zu verstricken.

>>> Artikel bei ProntoPro

Besten Dank an Verena Arnold und ProntoPro für diesen Beitrag in Ihrem Blog.